Akupunktur und Störherdbelastung


Das Vorhandensein eines oder mehrerer Störherde im Körper führt zu einer Blockierung der Selbstheilungskräfte des Körpers. Es resultiert im Allgemeinen ein chronisches Krankheitsbild, dessen eigentliche Ursache mit schulmedizinischer Diagnostik nicht geklärt werden kann. Der Patient fühlt sich krank, aber der Arzt findet keine Ursache. Um eine Heilung zu ermöglichen, muss aber der verursachende Herd zunächst gefunden und beseitigt werden.

 

Nach jahrelangen Forschungsarbeiten hat die Deutsche Akademie für Akupunktur ein hocheffizientes Diagnoseverfahren mittels Ohrakupunktur entwickelt, um Störherde im Organismus aufzuspüren. Hierdurch kann eindeutig festgestellt werden, welche Narbe oder welche Zähne den Organismus belasten. Es ist ein relativ neues Gebiet der ganzheitlichen Medizin und umfasst unter anderem Ohrakupunktur, Laserakupunktur, Störherdtherapie sowie die Austestung von Fremdmateralien und Medikamenten.


Sie beruht auf der Tatsache, dass jede Körperregion und jedes Organ als Reflexzone am Ohr vorhanden ist – in ähnlicher Weise wie auf der Fußsohle (Fußreflexzonenmassage). Ist das entsprechende Körperarial gestört, verändern sich die entsprechenden Reflexpunkte am Ohr und können mit technischen Hilfen lokalisiert werden. Die Aurikolomedizinische Diagnostik bedient sich einer speziellen Pulstastmethode (Nogier-Reflex).


Ihre wichtigen Vorteile der Ohrakupunktur

  • Chronische Prozesse (Störfelder) aufspüren. Das können Narben, chronische Entzündungen oder wurzelbehandelte Zähne sein.
  • Geeignete Medikamente und Zahnmaterialien werden überprüft. Auch passende homöopathische Mittel können zuverlässig bestimmt werden.
  • Schmerzhafte zahnärztliche Behandlungen lassen sich mit Hilfe von Akupunkturnadeln deutlich reduzieren.
  • Schmerzfreie Laserakupunktur, besonders geeignet für Kinder, Menschen deren Empfindlichkeit aufgrund jahrelanger Schmerzen erhöht ist.
  • Besonderer Vorteil der Laserakupunktur: Keine unerwünschten Nebenwirkungen.Vielfach werden in der medizinischen Therapie Medikamente eingesetzt, die zwar eine gute Wirkung, viele unerwünschte Nebenwirkungen haben und auch zu Interaktionen untereinander führen.
  • Der Würgereiz kann in der Regel schon mit einer Nadel in einem Spezialpunkt um 80% reduziert werden.
  • Zahnfleischentzündungen, Aphten und Herpes, insbesondere wenn sie häufig wiederkehren, lassen sich mit begleitender Akupunktur rasch bessern.