· 

Neue Studie: Schützt Vollkorn vor Karies?

Kohlenhydrate sind nicht gleich Kohlenhydrate. Zumindest, wenn es um die Entstehung von Karies geht. Zu diesem Ergebnis kamen jetzt Forscher der Newcastle University in einer im „Journal of Dental Research“ veröffentlichten Studie. Demnach sind Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten weniger schädlich für die Zahngesundheit als solche aus industriell hergestellten Lebensmitteln. Dabei handelt es sich um Produkte, denen künstlich Zucker zugesetzt wurde, wie zum Beispiel Kartoffelchips, Brezeln oder Toastbrot. Laut der Studie werden diese „raffinierten“ Kohlenhydrate aus diesen Speisen bereits beim Kauen durch den Speichel in Zucker aufgespalten – und damit zu einer erhöhten Kariesgefahr. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), die die Studie in Auftrag gab, empfiehlt, maximal 10% der täglichen Kalorienzufuhr mit zugesetztem Zucker zu decken.

Quelle: zwp-online.de | Bildquelle: Adobe Stock